HTB

Know-How durch Spezialisierung

Die HTB-Gruppe hat sich im Unterschied zu anderen Marktteilnehmern auf die Auflage geschlossener Zweitmarktfonds spezialisiert. Die ersten Zweitmarktfonds wurden im Jahr 2002 aufgelegt. Die Experten der HTB-Gruppe sind seit fast 20 Jahren im Bereich der Beratung und Konzeption für geschlossene Fonds tätig.

Bei den aufgelegten Zweitmarktfonds kommt es bei HTB nicht zu Interessenskonflikten, denn das Unternehmen erwirbt nur Anteile von geschlossenen Beteiligungsangeboten, die von anderen Emissionshäusern aufgelegt wurden.

Bislang wurden neun geschlossene Zweitmarktschiffsfonds aufgelegt, der erste geschlossene Immobilienzweitmarktfonds wurde Ende 2007 platziert. Mit diesem Immobilienzweitmarktfonds ist HTB Vorreiter in der Branche. Mit dem HTB Zehnte wurde 2008 darüber hinaus ein Hybridfonds aufgelegt, der Anlegern erstmals die Möglichkeit bot, nicht nur über Zweitmarktbeteiligungen, sondern auch mittels Direktinvestitionen vom Schiffsmarkt zu profitieren.

Akzeptierter Partner am Schiffsmarkt

Durch die über Jahre aufgebauten guten Kontakte hat HTB anders als viele andere Emissionshäuser Zugang zu erstklassigen Reedern. Dadurch ergeben sich Möglichkeiten der direkten Investition, da vielen Reedern die Finanzierung der eigenen Flotte nicht mehr auf „herkömmlichem“ Weg möglich ist. Schuld daran sind die Kreditkrise und die als „Basel 2“ bekannten gestiegenen Anforderungen, die Banken bezüglich der Eigenkapitalausstattung an ihre Kreditnehmer stellen.

HTB wird von vielen renommierten Reedern mittlerweile als vertrauenswürdiger Finanzier akzeptiert. In Anbetracht des sehr großen Bestands an Schiffsorders deutscher Reeder werden sich hier wirtschaftlich attraktive Investitionsmöglichkeiten ergeben. Mittels Direktinvestments ist HTB hier ein kostengünstiger Einstieg möglich.

HTB hat diese starke Marktposition für die Konzeption eines Hybridfonds genutzt. Der HTB Zehnte investiert nicht ausschließlich in Zweitmarktanteile von Schiffsfonds, sondern zusätzlich auch über Eigenkapitalbeteiligungen direkt in Schiffe.

Keine Interessenkonflikte

Von anderen Initiatoren angebotene Zweitmarktfonds erwerben oft zu einem erheblichen Anteil Beteiligungen an solchen geschlossenen Fonds, die von dem betreffenden Initiator selbst konzipiert und vertrieben worden sind. Im Unterschied dazu investieren die von der HTB-Gruppe aufgelegten Zweitmarktfonds ausschließlich in geschlossene Fonds anderer Initiatoren. Die daraus resultierende Interesskonfliktfreiheit bietet die Gewähr dafür, dass beim Einkauf von Fondsbeteiligungen auf dem Zweitmarkt ausschließlich nach Marktkriterien verfahren wird.

Insofern gelten für die Zweitmarktfonds der HTB-Gruppe die gleichen Investitionsgesichtspunkte, nach denen auch ein professioneller Investor entscheiden würde, der am Zweitmarkt Fondsbeteiligungen für das eigene Portfolio erwirbt. Interessenkonflikte, die beim Erwerb von Anteilen an selbst aufgelegten Fonds unvermeidlich wären, sind damit von vornherein ausgeschlossen.

Größte Bewertungsdatenbank im Schiffsbereich in Deutschland

Ein wichtiger Punkt bei der Auflage von geschlossenen Zweitmarktfonds ist die Bewertung der Anteile, die erworben werden sollen. Im Schiffsbereich erfasst HTB in einer hauseigenen Datenbank Fondsanteile, die sie bereits bewertet hat. So greift HTB auf ein immer umfassenderes Datenmaterial zurück. Bisher wurden mehr als 1.700 Beteiligungen an geschlossenen Fonds aus dem Schifffahrtsbereich datenmäßig erfasst. Für den Immobilienbereich ist eine entsprechende Datenbank im Aufbau.

Derzeit befinden sich folgende Angebote von HTB im Vertrieb. Ausführliche Informationen erhalten Sie durch Anklicken der einzelnen Angebote.

 

 

Übersicht aktueller Beteiligungsangebote

Immobilien Deutschland

Bezeichnung Mindestanlage Laufzeit Ausschüttungen
ansteigend von…auf…
HTB 10. Immobilien Portfolio 5.000 EUR 10 Jahre 157 % ingesamt

Zurück zur Initiatoren-Übersicht