US Treuhand

Die Gründungsgesellschafter der US Treuhand Lothar Estein, Walter Lux und Walter Prause investieren bereits seit 1978 in ausgewählte US-Immobilien. Nach vielen Jahren der gemeinsamen Investitionstätigkeit legten sie im Jahre 1993 den ersten geschlossenen US-Immobilienfonds auf, der in Deutschland öffentlich zur Zeichnung angeboten wurde. Zum Erwerb der Belz Factory Outlet World (Gesamtinvestitionsvolumen US-$ 87,5 Mio.) gründete Lothar Estein die Orlando Outlet World, Ltd. und wickelte den Ankauf mit allen damit verbundenen Verträgen und der Finanzierung ab.

Aus der Investorentätigkeit entwickelte sich im Laufe der Jahre ein Beziehungsnetzwerk, das die Basis für eine erfolgreiche Initiatorentätigkeit darstellt. Im Jahre 1994 gründeten Lothar Estein, Walter Lux und Walter Prause die Estein & Associates USA, Ltd. und im Jahre 1995 die US Treuhand Verwaltungsgesellschaft für US-Immobilienfonds mbH.

Bis zum 30.06.2007 war die US Treuhand inhabergeführt, seit dem 01.07.2007 ist die HSH Real Estate AG, Hamburg mit 50% an der US Treuhand beteiligt. Die HSH Real Estate AG ist eine Tochtergesellschaft der HSH Nordbank AG, Hamburg. Die HSH Nordbank AG ist am 02.06.2003 aus der Fusion der Hamburgischen Landesbank mit der Landesbank Schleswig-Holstein (LB Kiel) hervorgegangen.

Die US Treuhand initiiert seit mehr als zwei Jahrzehnten ausschließlich geschlossene US-Immobilienfonds. Das Unternehmen zählt damit seit Jahren zu den Marktführern in diesem Segment. Privatanleger haben mit US-Investoren gemeinsam ein Investitionsvolumen von rund 4,7 Mrd. USO realisiert (Stand: Oktober 2020). Insgesamt hat die US Treuhand bislang 20 Beteiligungsmöglichkeiten für private Anleger initiiert. Von bisher 20 US-Immobilienfonds für wurden16 Fonds wieder aufgelöst. Alle 16 aufgelösten Fonds erzielten positive Ergebnisse für die Anleger. Die Ergebnisse lagen zwischen 2,5 % pro Jahr und 15,5 % pro Jahr. Die durchschnittliche Haltedauer der Immobilien lag bei rund acht Jahren, das durchschnittliche gewichtete Ausschüttungsergebnis für die Anleger lag bei rund 9 % pro Jahr.

Die Besonderheit der von der US Treuhand aufgelegten Fonds ist, dass namhafte amerikanische Partner in das Investment mit eingebunden werden. Diese sind in der jeweiligen Immobiliennutzungsart und in den jeweiligen Regionen führend und verfügen über eine außerordentliche Expertise. Diese Strategie ist mitentscheidend für den Erfolg der Beteiligungsangebote, denn der US-Immobilienmarkt ist gekennzeichnet durch einen hohen Spezialisierungsgrad der einzelnen Marktteilnehmer auf bestimmte Segmente und Regionen. Über die enge Zusammenarbeit mit amerikanischen Partnern kann die US Treuhand auf ein umfassendes Markt-Know-how zurückgreifen, ohne ihre schlanke Unternehmensstruktur aufzugeben. So kann sie jederzeit flexibel auf Marktveränderungen reagieren.

Seit dem Jahr 1999 werden alle US Treuhand Fonds ausschließlich nach dem US Treuhand Konzept „Gemeinsam investieren“ aufgelegt. Die vier Bausteine dieses Konzepts sind:

  • Komplementärbeteiligung
  • Partnerbeteiligung
  • Vorzugsstellung des Anlegers
  • Exit-Management

Das Konzept „Gemeinsam investieren“ setzt die Firmenphilosophie der US Treuhand um, die die Sicherheitsinteressen der Anleger in den Mittelpunkt stellt. Anstatt die Immobilieninvestitionen alleine durch das Kapital der Anleger zu finanzieren, beteiligen sich US-Immobilienunternehmen in erheblichem Umfang an den Immobilieninvestitionen, ebenso wie Gesellschafter des Initiators. Anleger, die sich an US Treuhand Fonds beteiligen, investieren daher nicht allein in die Immobilien, sondern gemeinsam mit starken Partnern.

Derzeit befinden sich folgende Angebote von US Treuhand im Vertrieb. Ausführliche Informationen erhalten Sie durch Anklicken der einzelnen Angebote.

 

 

Übersicht aktueller Beteiligungsangebote

Immobilien Ausland

Bezeichnung Mindestanlage Laufzeit Ausschüttungen
ansteigend von…auf…
US Treuhand UST XXV 20.000 USD 11 Jahre 158,5 % insgesamt

Zurück zur Initiatoren-Übersicht